Lernschwierigkeiten/ Schulangst

Kinder stehen (bereits im Vorschulalter!) unter immer größerem Leistungsdruck. Auf diesem Boden können Versagensängste, Lernschwierigkeiten, Verweigerung oder sogar Aggression entstehen.

Um mühelos und mit Freude lernen zu können, muss der Mensch frei von emotionalem Stress im Zusammenhang mit dem Lernthema sein. Wenn Denken und Fühlen miteinander verbunden sind, fließen die Energien harmonisch.
Anders ist dies, wenn man eine Aufgabe nur mit dem Verstand oder nur mit dem Herzen angeht. Dann arbeitet eine Hirnhälfte auf Hochtouren, während die andere auf Sparflamme läuft. Der Energiefluss ist aus dem Takt und Blockaden (Lernblockaden) können entstehen.

Die Lerntherapie ist keine Nachhilfe.
Es gilt, die individuellen Stressfaktoren ausfindig zu machen und Lernblockaden aufzuspüren. Mit geeigneten Methoden sollen diese Blockaden dann schrittweise abgebaut werden.